KONTAKT

        tc.wilfert@gmx.net

          +436802260737

    

Astrologie & Homöopathie

Philosophie

Astrologie

Homöopathie

Home Philosophie Astrologie Horoskope Homöopathie Termine Kontakt Zur Person

Tod von Egon Schiele am 31. Oktober 1918 in Wien.

Egon Schiele erkrankt an der spanischen Grippe in der Wattmanngasse Nr. 6, seinem Wohn-Atelier, das er im Sommer 1918 bezog.

Die astrologischen Koordinaten ergeben bei einer Quere von 27,7 Skorpion und einer Schräge von 19,4 Grad Schütze, 21,7 Grad Widder als Kreuzungspunkt. Was in etwa der Position seines Mondes auf 20,2 Widder in Haus X. entspricht. Auf der Quere von knapp 28 Grad Skorpion liegt sein Saturn-Mars Quadrat von 28,7 Löwe zu 1,3 Schütze. Ein Ort, der existentielle Krisen disponiert. Da Schiele ohnedies mit seiner Saturn-Merkur-Mars Verbindung eine eklatante Abwehrschwäche mit hoher Bereitschaft für grippale Infekte hat, hat er mit der Wahl dieses Ortes quasi sein eigenes Todesurteil beschlossen.

Als Todeszeitpunkt wird gegen 1 Uhr Nachts angegeben. 20 Minuten früher läuft der Tages-Ascendent über seinen Saturn in Haus III., was für den Todeszeitpunkt spricht.  Zum Anderen belegt der Mars-Transit auf 21 Grad Schütze die Oppositionsstelle zu der 21 Grad Zwillinge Sonne, die "Aggression gegen das Leben" anzeigend. Bei Mars-Sonne besteht akute Kreislauf-Schwäche.

Dirigiert man die 21 Grad Zwilling-Sonne im Sinne von 1 Grad = 1 Jahr so erreicht man mit 28 Jahren den Saturn-Mondknoten-Punkt von 23 Grad Stier - "Die Begegnung mit der Endlichkeit" (Tod).