KONTAKT

        tc.wilfert@gmx.net

          +436802260737

    

Astrologie & Homöopathie

Philosophie

Astrologie

Homöopathie

Home Philosophie Astrologie Horoskope Homöopathie Termine Kontakt Zur Person

   Olof Palme – Das Problem des Mond-Uranus


Palme´s  Mond – Uranus – Quadrat (gespiegelt) von Haus I nach II. kennzeichnet seine Herausgehobenheit (Sonderstellung) durch mütterlichen Auftrag. Der Sohn soll seiner Mutter den Himmel auf Erden bereiten. Der Auftrag verlangt die Selbstverleugnung. Der Mond in Haus I. zeigt an, dass Palme selbst, als Stellvertreter des lieben Gottes auf Erden wandelt. Die Korrektur des Mond-Uranus -  Palme kehrt auf menschliches Maß zurück – braucht natürlich einen geeigneten Ort um Erscheinung zu werden. Gefunden hat er seine „Lösung“ auf dem Heimweg nach einem Kinobesuch in Stockholm, am 28. Februar 1986 kurz nach Mitternacht an der Ecke Sveavägen/Tunnelgatan

Der Ort hat eine Qualität von 18,8 Jungfrau. Palme liegt mit seinem AC dort auf 3 Grad Steinbock, genau im Quadrat zu seinem gespiegelten Mond-Uranus. Die 3 Grad Steinbock werden bei ihm in Haus I Erscheinung. Verstärkend wirkt zudem, dass die beiden Orts-Koordinaten (Quere 2.3 Waage – fällt ins Mond-Uranus-Quadrat), (Schräge 21,1. Fische – ein Ort an dem Manien zusammenbrechen) die Mond – Uranus – Thematik belegen.

Zum Zeitpunkt der Tat, liegt Merkur auf 27 Fische, auf dem Uranus von Olof Palme.

Das Solar für das Jahr 1986 spricht Bände. Mond-Uranus durch Krebs-AC wie Wassermann-MC verschärft. Krebs-AC auf 8 Grad.(Uranus-Pluto)- Der Zusammenbruch der Ideologie. Der Mond in V. auf 22 Grad Jungfrau (Sonne-Uranus – die Manie hebt sich auf) im Quadrat Uranus auf 21 Schütze. Mond-Uranus ausgelöst einen Monat nach Beginn des Solars. (zudem Neptun im Spiegelpunkt des Mondes, die Geschlechtsunterlegenheit kennzeichnend.